?

Log in

Previous Entry | Next Entry

Schade, Scheisse, kann schon Mal passiern..

Ich bin gerade zurück von meinem Wochenende in Ummeln (Bielefeld), wo ich Daniel als Kollegin zur Seite gestanden habe. Ich bin für jemand anders eingesprungen, der das WE über zurück fahren musste, und war eigentlich hauptsächlich fürs Auto-Fahren und in der Küche rumstehen verantwortlich, aber im Endeffekt hab ich doch die ganze Zeit behinderte Kinder betreut...

Bevor ich groß was erzähle, gleich die Konklusion: Ich bin mir sicherer als je zuvor, dass ich diesen Job niemals machen möchte und absolut keinen Spaß an Arbeit mit Kindern, ganz besonders nicht an Arbeit mit "besonderen" Kindern habe.

Der Schweregrad der Behinderung war von Kind zu Kind (Alter 7-20 würde ich schätzen, geistig aber auf jeden Fall alle unter 16, eher vorpubertär bis teilweise Kleinkind) unterschiedlich und dementsprechend kam ich auch unterschiedlich gut mit den Leuten klar.. es gab eine Gruppe von Jugendlichen, die ziemlich selbstständig waren und keine große Betreuung, ausser ein bisschen Aufpassen, brauchten. Die mochte ich. Ganz besonders mochte ich den Jens - ich schätze ihn auf ca 18, groß, sieht eher aus wie ein Betreuer als wie ein Teilnehmer, aber er war total verschmust und verspielt, halt noch wie ein großes Kind. Er hat die ganze Zeit Pokémon gespielt, das war total episch. Nach ein paar Stunden hatte er alle Pokis auf Lvl 30.. er spielt besser als ich, lol.


Dann gab's noch ne Menge anderer Kinder, die nicht ganz so einfach zu handhaben waren.. einerseits Thomas, um den Daniel sich die ganze Zeit gekümmert hat, der nicht viel mehr macht als ein 2-jähriges Kleinkind, dann noch Stefan, der umherwandert und nur mit den Händen "Ja", "nein", "das" und "ich" sagen kann, ausserdem ein paar Jungs.. und Marie.
Mir wurde recht schnell Marie zugeteilt, weil ihre eigentliche Betreuerin krank im Bett lag, und anfangs dachte ich mir: "Cool, ein Kind das die ganze Zeit nur drinnehockt und sich mit seinem Spielzeug allein beschäftigt. Geht klar." Geht nicht klar. Gar nicht. Marie war das schrecklichste, zickenhafteste Mistvieh, dem ich begegnet bin..  <_<
Marie verständigt sich mithilfe von einzelnen Gebärdensprach-Zeichen; die meisten hab ich mit der Zeit gelernt, aber halt auch nicht alle. Und dass man beim ersten Mal nicht versteht, was gemeint ist, ist ja logisch.. naja. Sonst sagt sie nur "ja" und "Mama", also nicht besonders kommunikativ.
War zuerst sehr glücklich, sie hat nicht viel gemacht, aber als ich sie dann mal dazu bringen sollte, irgendwas zu tun (Sachen aufheben, ins Esszimmer kommen, Zähne putzen (!!!!), Schlafen gehen..) war sie das bockigste Stück Scheisse, das ich je erlebt habe. Setzt sich in irgendeine Ecke, verschränkt die Arme über den Kopf und steht eine Stunde lang nicht mehr auf..
Am Montag morgen durfte ich ihr noch die Scheisse vom Arsch wischen; das war nach solchen Erfahrungen auch noch super. Sie schläft nachts mit einer Windel, die sie auch  tatsächlich voll macht (tagsüber geht sie auf Toilette) und naja.. darum durfte ich mich dann kümmern. Ihr könnt euch vorstellen, dass es nicht cool ist, von jemandem, dem man die braune Pampe aus der Arschritze wischen muss, angeblökt zu werden und dann nicht ein Mal ranzukommen.
Ich war unglaublich froh, als ich sie los war.


Zum Autofahren: Ich bin noch nie ein so großes Auto gefahren und fast seit einem Jahr überhaupt nicht (hab den Führerschein im September gemacht, seitdem hab ich kein Lenkrad mehr berührt) und trotzdem bin ich einigermaßen gut gefahren. Einparken ist jetzt nicht meine große Stärke, aber dass ich mit einem 9-Personen-Wagen überhaupt irgendwo reingekommen bin, ist doch schonmal schön.. allerdings habe ich es beim letzten Parkplatz dann doch geschafft, ein neben mir parkendes Auto anzukratzen..
Nummer von der Leiterin hinterlegt, die kümmert sich mit der Versicherung um alles. Ich hoffe nur, dass da für mich kein weiterer Aufwand entsteht, denn sie haben mich eindeutig gebeten zu fahren, OBWOHL ich gesagt habe, dass ich so ein Auto noch nie gefahren bin (SCHEISSE MUSS MAN DAS GAS DA FEST DRÜCKEN), noch keine 21 und noch in der Probezeit. Das einzige, was ich anders hätte machen sollen, wäre die Polizei verständigen, als der Unfall passiert ist. Aber daran hab ich in dem Moment nicht gedacht und mich nur an das gehalten, was die Leiterin am Telefon gesagt hat.. ich hoffe und denke also, ich hab nicht mehr viel am Hut mit der Sache..?

Comments

( 3 comments — Leave a comment )
aneir
Jul. 24th, 2012 09:58 am (UTC)
Ich kann verstehen, wenn es nicht jedermanns Sache ist, sich um behinderte menschen/Kinder zu kümmern. mein Ding wär es auch nicht und ich wär hoffnungslos überfordert.
Aber immerhin sind es menschen, wenn auch mit Handicap und kein Stück Scheiße oder ein mistvieh. Bin gerade ein wenig erschrocken über die Wortwahl und hoffe, dass du das nur in überschüttender Emotion geschrieben hast und nicht wirklich so denkst.

...Hauptsache, du hast das Wochenende überstanden und weißt nun, dass es nicht deine Arbeit ist, die du machen möchtest. ;)
farbe_im_topf
Jul. 24th, 2012 12:02 pm (UTC)
Natürlich handelt es sich um Menschen und ich habe sie zu jeder Zeit gut behandelt (auch wenn es manchmal echt hart war); aber ich spreche über behinderte Menschen nicht "freundlicher", als ich es über "normale" (ugh dieses Wort) Menschen tue. Wenn mich ein "normales" Kind ans Bein pisst, fallen genau so ein paar böse Worte.
Mir geht es darum, "besondere" Leute zwar mit Hinblick auf ihr Handicap, aber im Endeffekt nicht anders als andere Menschen zu behandeln. Deswegen ist ein Mädel, dass mich zu Tode nervt, dann auch mal ein "Mistvieh" ;) Solang ich sie mit Respekt, Geduld und Würde behandel, seh ich kein Problem darin, mich mal über Leute auszulassen. Auch nicht mit bösen Worten.
ferdkitti
Jul. 28th, 2012 06:40 am (UTC)
Behindert, okay, aber wenn sie so bockig ist und Scheiße baut (wörtlich und unwörtlich), dann ist sie halt ein Mistvieh. Das ist ja noch relativ nett, du sagst ja nicht... andere Sachen :ugly
Kann ich schon verstehen. Aber ich kann auch nich mit sowas umgehen.

Sachen, die mit Autos passieren, sind mies. Verdammt mies. Ich hätte wahrscheinlich genau so wie du reagiert. Bei so "Kleinigkeiten" weiß ich nie, ob ich jetzt die Polizei rufen soll oder was ich überhaupt machen soll.
( 3 comments — Leave a comment )

Latest Month

August 2014
S M T W T F S
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
Powered by LiveJournal.com
Designed by Kenn Wislander